Initiative für Berlin "Pro-Tempelhof"Das Gebäude / "Pro-Tempelhof"Haupthalle des Flughafens / "Pro-Tempelhof"Initiative für Berlin / "Pro-Tempelhof"Der Rosinenbomber an historischer Stelle / "Pro-Tempelhof"Ausschließlich Geschäftsflugverkehr / "Pro-Tempelhof"

Startseite

Der Flughafen

Die Initiative

Die Presse

Meinungen

Unsere Links

Ich mache mit!

Werbematerial

Aktionen!

Nachnutzung


Alle Infos zum
Volksbegehren!

 


 
 

 

 

          

 

Bürger-Initiative "Pro-Tempelhof" © Donati
 Der Flughafen Tempelhof muss der Luftfahrt dauerhaft gewidmet bleiben!
_______________________________________________________________

 Aktionen  +++  Kundgebungen  +++  Demonstrationen


23.03.2009 - Bürgerbegehren erfolgreich!

Tempelhof-Schöneberg vor dem ersten Bürgerentscheid"
Das Bürgerbegehren mit dem Titel "Den Flughafen Tempelhof erhalten, als Weltkulturerbe schützen" wurde erfolgreich beendet. Auf einer Pressekonferenz am Flughafen Tempelhof gaben die drei Vertrauensleute des Aktionsbündnisses heute das Ergebnis bekannt und stellten ihre weiteren Planungen vor.

Erfolgsmeldung zum Bürgerbegehren!
© Aktionsbündnis "be-4-tempelhof.de"


"Beim Wahlleiter wurden insgesamt 10.417 Unterschriften abgegebenen – davon wurden insgesamt 7733 Stimmen als gültig bestätigt“ so Andreas Donati vom Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de.
Am 18. März 2009 hat das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin gemäß § 45 Abs 3 und 4 BezVG festgestellt, dass das Bürgerbegehren "Das Denkmal Flughafen Tempelhof erhalten - als Weltkulturerbe schützen" zustande gekommen ist.
Inzwischen wurde auf der letzten Bezirksverordnetensitzung (BVV-Sitzung) am 18.März 2009 beschlossen, dass es am 07. Juni 2009 zum ersten Bürgerentscheid in Tempelhof-Schöneberg kommt.
Ziel des Bürgerbegehrens ist der Erhalt des Flughafens Tempelhof in seiner Gesamtheit, eine Erweiterung des Denkmalschutzes auf die Gesamtanlage und eine zukünftige Ernennung zum UNESCO Weltkulturerbe.

_________________________________________________________________________

 

Karneval in Berlin...
...und das Aktionsbündnis "be-4-tempelhof.de" ist dabei!

Am Sonntag, den 22. Februar nimmt das Aktionsbündnis
„be-4-tempelhof.de“ am diesjährigen Karnevalszug in Berlin teil.

Natürlich ist das Motto der Flughafen Tempelhof und die Fliegerei
sowie der politische Umgang des Regierenden Bürgermeisters mit der Berliner
Bevölkerung bezüglich der hier in Berlin laufenden Volksbegehren.

Die Teilnahme am Karnevalszug soll verdeutlichen, dass der Streit um
den Flughafen Tempelhof und dessen Schließung noch nicht beendet ist.

Der Beitrag zum Karnevalszug setzt sich zusammen aus ...Link

 


Nächste Protestveranstaltung gegen die Schließung unseres Flughafens Tempelhof wird geplant!

 
 Demonstration / Kundgebung:


 Datum:

Zeitraum:  

Ort:

 

Veranstalter: Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de

Bitte Werbung bei Freunden und Bekannte machen und diese gleich mitbringen! Jeder Flughafen-Befürworter hat kommenden Samstag eine Verabredung, nämlich mit einem guten Freund:
...eben mit und für den Flughafen Tempelhof!
Unser Flughafen braucht jetzt unsere Hilfe um überleben zu können!
Also bis Samstag! Wir, die Befürworter sind die Mehrheit - jetzt müssen wir dies auch deutlich machen!


Bitte die Taschenlampen, Kerzen, Trillerpfeifen und Transparente/Plakate nicht vergessen!



Bisherige Aktionen:

21.11.2008 - Unterschriftenübergabe beim Wahlleiter

© Ingo Heine / Unterschriften-Übergabe im Rathaus Schöneberg
© Foto Ingo Heine vom 21.11.2008 / www.heine-foto.de

Offizieller Termin im Rathaus Schöneberg. Am 21.11.2008 um 12 Uhr wurden dem Wahlleiter knapp die erste
Hälfte der erforderlichen 7500 Unterstützer-Unterschriften für das im Bezirk Tempelhof-Schöneberg laufende Bürgerbegehren "Flughafen Tempelhof als Weltkulturerbe erhalten" übergeben.
(Foto v.l.: Vertrauensperson A. Donati, sowie die Mitstreiter P. Martin, I. Nagel u. J. Kiau)



_____________________________________________

08.11.2008 - Wowereit wir kommen!

Treffen vor dem Flughafen Tempelhof
© Foto Ingo Heine vom 08.11.2008 / www.heine-foto.de

Pro-Tempelhof-Demo Richtung Rotes Rathaus
 Der Mehringdamm ist gut gefüllt!          © Foto Donati / 08.11.2008
 
Der Protestmarsch begann am Platz der Luftbrücke und ging über den Mehringdamm und die Wilhelmstraße zum Roten Rathaus, dem Sitz des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit. Wir als Aktionsbündnis wollen die Berlinerinnen und Berliner auf diese Schande für Berlin und Deutschland aufmerksam machen.
Beginn der Veranstaltung war um 15:00 Uhr. Da immer noch Menschen dazu kamen, verzögerte sich der Abmarsch leicht. Nachdem wieder viele trauerkerzen
am Adlerkopf entzündet wurden, ging es dann aber los. Die etwa 400 Demonstranten zogen dann lautstark mit Trillerpfeifen in Richtung "Wowi's-Hauptquartier"!
Am Rande der Veranstaltung gab es auch wieder die Gelegenheit geben, Unterschriften für das laufende Volksbegehren zu leisten. Auch zuschauende Passanten schlossen sich spontan an oder nahmen
die Unterschriftenlisten entgegen.

Es ist geplant, den Potestzug künftig regelmäßig stattfinden zu lassen.
Dieses Spruch fand breite Zustimmung
...ganz genau so!                © Foto Armin Herzog
Kundgebung vor Wowis Hauptquartier
 Kundgebung vor dem Roten Rathaus                         © Foto Donati / 08.11.2008

Die nächste Route wird schon geplant: In bester West-Berliner Tradition geht es wahrscheinlich vom Breitscheidplatz nach Halensee. (Genaue Informationen folgen!)
Das Aktionsbündnis bedankt sich herzlich bei der Berliner Polizei, die einmal mehr einen störungsfreien Ablauf gewährleistet hat und bei den vielen ehrenamtlichen Helfern - ohne die diese Demonstration gar nicht möglich gewesen wäre!

Vielen Dank - bis bald auf der nächsten Demo!



_____________________________________________

30.10.2008 - Schließung des Flughafens!


Da sich Links- und Rechtsextremisten angesagt hatten, war reichlich Polizei vorort!                                                    © Fotos Donati

Schließungstag am Flughafen Tempelhof - die ca. 800 VIP-Gäste feiern drinnen, während die Berliner draußen im Regen stehen und um für Ihren Flughafen zu demonstrieren!
Trotz schlechten Wetters hatten sich zeitweilig bis zu knapp 700 Menschen vor dem Flughafen Tempelhof versammelt. Natürlich einte uns die Verbundenheit zu unserem Flughafen. Das war wohl auch der Grund, dass der fortwährende Regen der kämpferischen Stimmung keinen Abbruch tun konnte. Und so wurden die VIP-Gäste entsprechend durch ein lautstarkes Pfeifkonzert "herzlich" begrüßt!
Die Veranstaltung konnte drinnen deshalb nur mit Verzögerungen beginnen. Herr Wowereit wurde bei seiner Rede mehrfach ausgebuht und ausgepfiffen. Und auch auf dem Vorfeld gab es kurz vor Abflug der letzten Maschinen eine Protestaktion: Ein unübersehbares Transparent wurde ausgerollt: "Tempelhof bleibt - Wowereit fliegt!" Mittlerweile wünschen wir uns das ja alle.
Auch die Kommentare der Gäste, Prominenten und auch der Piloten hat eine eindeutige Aussage:
Die Schließung Tempelhofs ist eine Schande für Berlin, eine Schande für Deutschland!
Unsere Botschaft an den Senat lautete daher:
Zeitgleich mit dem Schließungstag wurde ein neues Volksbegehren gestartet! Die Entwidmung erfolgt frühestens am 17. Dezember 2008. Diese Zeit verbleibt um den Flughafen zu retten. Wir werden den Flughafen Tempelhof
nie aufgeben und mittels dem gestarteten Volksbegehren werden wir diesen Irrsinn für Berlin stoppen!
Diese Veranstaltung stellt den Auftakt einer Reihe von regelmäßig stattfindenden Protestaktionen!
Wir sind die Mehrheit, denn wir stehen gemeinsam mit weiten Teilen der Bevölkerung, der Politik und der Wirtschaft auf der richtigen Seite - auf der Seite des  Flughafens Tempelhof!
Kein auf Zeit gewählter Senat hat das Recht, gegen den Willen der Bevölkerung eine so unabänderliche
Entscheidung zu treffen, die ausschließlich ideologisch geprägt ist und dem Land Berlin einen schweren
finanziellen Schaden aber auch immensen Imageverlust zu fügt!

____________________________________________

28.09.2008 - Ehre wem Ehre gebührt!

Flughafen Berlin Tempelhof - Ernst Reuter
Ehrung von Ernst Reuter - bedeutendster Regierender Bürgermeister von Berlin
© be-4-tempelhof.de
/ 28.09.2008

In einer feierlichen Gedenkveranstaltung anlässlich des 55 Todestages von Ernst Reuter am 29. September 1953 gedachte das Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de des bedeutendsten Regierenden Bürgermeisters von Berlin.
Zu Ehren des verstorbenen Bürgermeisters, der wie kein anderer mit der Luftbrücke und dem Flughafen Tempelhof verbunden ist, soll der Flughafen daher zukünftig den Beinamen "Ernst Reuter" tragen. In diesem Zusammenhang gab das Aktionsbündnis den Startschuss für einen neuen Bürgerentscheid im Bezirk Tempelhof Schöneberg, der den denkmalgerechten Erhalt und ein Bebauungsverbot für den Flughafen zum Inhalt hat.

____________________________________________

24.06.2008 - 60 Jahre Luftbrücke!

60. Jahre Luftbrücke Berlin! Medieninteresse am Jahrestag!

Vorbereitung zur Lichterkette zum 60. Jahrestag der Luftbrücke                © Fotos be-4-tempelhof.de / 24.06.2008

60 Jahre Luftbrücke - Lichterkette für den Flughafen Tempelhof.
Der Volksentscheid der ICAT war gelaufen, aber niemand hat ernstlich geglaubt, dass dieser Senat das Votum
von ca. 530.000 Bürgern derart ignorieren würde. Auch dass der Senat den 60. Jahrestag der Luftbrücke
nicht feierlich begehen würde, hat bei der Bevölkerung ein weiteres Mal Empörung hervorgerufen!
Zur Ehrung dieses Tages, als Dankeschön an die West-Alliierten und als Mahnung und gegen die drohende Schließung des Flughafens, versammelten sich Berliner und Flughafen-Befürworter am Platz der Luftbrücke,
um ein "Zeichen" in Anlehnung an die Geschichte unserer Stadt zu setzen!


____________________________________________

AUFRUF:
Das Aktionsbündnis "be-4-tempelhof.de" verfügt nicht über die finanziellen und logistischen Möglichkeiten

der Interessengemeinschaft Cityairport Tempelhof. Daher ist ein teurer Wahlkampf uns zunächst nicht möglich!

Dies ist aber auch gar nicht notwendig, den die Bewegung für den Erhalt des Flughafens Tempelhof hat das Potential der vielen hunderttausend Berlinerinnen und Berliner, die diesen einmaligen Flughafen für Berlin erhalten wollen.

Wichtig ist aber jetzt, dass jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten AKTIV wird. Sammeln Sie selbst Unterschriften
für das landesweite Volksbegehren oder für das Bürgerbegehren im Bezirk Tempelhof-Schöneberg (die Bögen gibt es zum downloaden), unterstützen Sie unsere Straßenaktionen oder zeigen Sie einfach nur durch Sticker oder Button, dass Sie Befürworter des Flughafens sind.

Ganz wichtig: Besuchen Sie o.g. Veranstaltungen!
                                              Wir sind in der Mehrheit - das müssen wir nun auch zeigen!

 

Impressum:

 

Verantwortlich gem.
§ 10 Absatz 3 MDStV


Andreas Donati
Schönfließer Str. 58 A
13465 Berlin
a.donati@web.de


© 2007-2010 Donati

 

 UNESCO
  Weltkulturerbe
Flughafen Tempelhof