Initiative für Berlin "Pro-Tempelhof"Das Gebäude / "Pro-Tempelhof"Haupthalle des Flughafens / "Pro-Tempelhof"Initiative für Berlin / "Pro-Tempelhof"Der Rosinenbomber an historischer Stelle / "Pro-Tempelhof"Ausschließlich Geschäftsflugverkehr / "Pro-Tempelhof"

Startseite

Der Flughafen

Die Initiative

Die Presse

Meinungen

Unsere Links

Ich mache mit!

Werbematerial

Aktionen

Nachnutzung


Alle Infos zum
Volksbegehren!













































 

Bürger-Initiative "Pro-Tempelhof"
----------------------------------------------------  Tempelhof bleibt FLUGHAFEN!

Tempelhof geht uns alle an!  Meinung bilden, Mitdiskutieren und Mitmachen!

----------------------------------------------------------------------------------------------
Pro-Tempelhof: Diese Bürger-Initiative wurde Anfang 2007 ins Leben gerufen. Unser Interesse gilt für Berlin diesen historisch bedeutenden und wirtschaftlich wichtigen Zentralflughafen zu erhalten!

Wir fordern einen Tempelhof-Gipfel, an dem alle Beteiligten sachlich und mit der gebotenen Ernsthaftigkeit alle möglichen Optionen im Sinne unseres Traditionsflughafens prüfen - das deutliche Votum der Bürger dieser Stadt unterstreicht diesen Anspruch eindrucksvoll! Es geht hier um das Wohl und um die künftigen Zukunftschancen  Berlins - das ist die Stadt in der wir leben!
 


      Andreas Donati  

"Dieser Flughafen ist ein Stück Berliner Original - quasi ein Teil seiner Wurzeln und somit ein Teil des Berliner Lebensgefühls. Ich bin kein Luftbrücken-kind und kann dennoch nachvollziehen, wovon die älteren Generationen reden - hier geht es schlicht um Werte! Mangelndes Wertebewusstsein ist eine Krankheit unserer Zeit - da gilt es im Rahmen seiner Möglichkeiten gesellschaftlich Verant-
wortung zu übernehmen und sich zu engagieren!
Beim Thema Tempelhof ist das leicht - denn dieser Flughafen ist auch in der Zukunft wirtschaftlich sinnvoll und somit wichtig für unsere Stadt!"

"Berlin ist doch Hauptstadt dieses Landes!
Viele Bundesministerien sind in der Stadt, andere werden noch von Bonn nach Berlin kommen. Ein Zentralflughafen ist da doch mehr als zweckmäßig.
Die Rahmenbedingungen sind heute schlicht anders, als noch mitte der 90-iger Jahre!
Da muss die Berliner Politik jetzt nicht auf stur schalten, sondern reagieren - eben mit allen
Beteiligten Gespräche führen. Wenn für
Tempelhof was juristisch machbar ist, dann
muss man das auch machen!"


 Michael Donati


Eva-Maria Völker

"Dieser Flughafen hat besonderes für diese
Stadt geleistet, denn er hat das freie Berlin
erst ermöglicht! Er hat Berlin so kurz nach
dem Krieg zu einem weltweit positiven Image verholfen, denn in Berlin haben die Menschen
auf eindrucksvolle Weise gemeinsam mit
diesem Flughafen und Alliierten Freiheitswillen demonstriert."
Kann es eine bessere Image-Kampagne geben?!

"Ein Symbol der Freiheit! Auch ich stand am Zaun des Flughafens und erhoffte einen "Fallschirm" mit Süßigkeiten zu ergattern. Alles Geschichte.
Keine Nostalgie. Nur(?) die Zukunft zählt.
Aber: Millionen von Euro werden für den sinnlosen Aufbau des Schlosses herausgeworfen! Für wen?
Das ist Nostalgie! Flughafen Tegel und Flughafen Tempelhof müssen geschlossen werden, damit der neue Flughafen .... überhaupt existieren kann?
Wie üblich, eine einsame politische Entscheidung. Gegen den Willen der Bürger. Schwören nicht die vom Volke gewählten Politiker, nur im Sinne und zum Guten der Bürger zu entscheiden?
Vielleicht hat wieder eine finanzielle Zuwendung
an die so schlecht besoldeten Politiker ihre Entscheidung beeinflusst.
Noch ein Grund zur Politikverdrossenheit!
Nostalgie ist der Aufbau des Schlosses.
Tempelhof muss bleiben! Das ist Zukunft."


Jürgen Hanschmann


Silvia Oppat   

"Der Flughafen Tempelhof gehört für mich
zu dieser Stadt - solange mir niemand
plausibel erklärt, warum dieser Flughafen
so unmöglich für das künftige Berlin sein
soll - muss unser City-Airport bleiben!
Ein Sonderflughafen wäre bei politischen
Willen ja wohl gut möglich!"

"Sehr viele Menschen möchten diesen geschichtlich bedeutenden Flughafen
für Berlin erhalten - das sagen die
Umfragen deutlich. Genau diese
Zustimmung verpflichtet unsere
Politiker in der Tempelhof-Frage
zu einem Politikwechsel.
Ideologien einzelner Parteien müssen
jetzt hinten anstehen. Dieser Schritt
kann kein Fehler sein - denn er ist der
erklärte Wunsch der Berliner!"

 
 
Bettina Kneifel


Dirk Glasmann   

"Im Dritten Reich wurde von Berlin aus viel Leid
in die Welt getragen. Nach dem Krieg wurde
aber in genau dem selben Berlin der Grundstein
für ein freies und rechtstaatliches Deutschland gelegt. Mit der Luftbrücke ging von Tempelhof
das Bild von dem neuen Berlin hinaus in die Welt.
Einen Sonderflughafen wäre für Berlin ein wirt-schaftlicher Vorteil  - und so sollten wir es
diesem großartigen Flughafen auch danken!" 

 

"Warum gibt es in der Entscheidung
zum Flughafen Tempelhof so eine
Eile - die Rechtslage erfordert doch
für Tempelhof kein Handeln vor 2011.
Es gibt derzeit keine brauchbaren Nachnutzungskonzepte  - und weitere
leerstehende Gewerbeflächen braucht
der Bezirk Tempelhof und Berlin genauso
wenig, wie weitere Wohnquatiere!"


  Gabi Oberbeck


Stefan Krandowski

"Berlin hatte durch ein Angebot des Bundes
die Möglichkeit Tempelhof bis 2011 offen zu
halten, ohne auch nur einen 1 ct an Betriebs-kosten tragen zu müssen - die wollte nämlich
komplett der Bund bezahlen! Leider hat der
Senat diese Chance nicht genutzt! Der Gang
ins Wahllokal scheint die einzige Möglichkeit
zu sein, Tempelhof mit Flugbetrieb zu erhalten.
Daher beteilige ich mich am Volksentscheid!"

"Der Flughafen Tempelhof ist
für mich persönlich noch immer
ein lebendiges Zeugnis für
Freiheit und Demokratie in Berlin!
Das er weiterhin als Flughafen
geöffnet bleibt, hat somit vor
allem symbolischen Charakter!
Ich bin deshalb für den Erhalt
von Tempelhof als Flughafen!"


  Rolf Gänsrich 

Ines Sander      
"Selbst wenn der Großflughafen
Berlin-Brandenburg-International planmäßig
fertig wird (Experten halten einen verzögerten
Eröffnungstermin für wahrscheinlich), halte ich
es dennoch für falsch alle Berliner Flughäfen zu schließen. Solch eine Entscheidung lässt sich
nicht mehr rückgängig machen - das könnte
für Berlin ein schwerwiegender Fehler werden!"
Eine Länderfusion gibt es schließlich nicht!
"Ich verstehe den Berliner Senat nicht!
Berlin braucht doch zunächst keine weiteren Freizeit- und Sportflächen anzulegen, sondern
er sollte Geld dafür aufwenden, um die vorhandenen Sportanlagen (z.B. Schulen)
und die Frei- und Hallenbäder der Stadt
in Ordnung zu bringen. Auch vorhandene Parkanlagen (z.B. Hasenheide) sollten für die Bevölkerung  zurück gewonnen werden!
Für mich muss Tempelhof Flughafen
bleiben und zwar mindestens bis 2011!"

 

Susanne Johannsen

Peter Kohlmannslehner
"Ich bin für Tempelhof, weil er eine
Institution in Berlin ist und es keinen
vergleichbaren Flughafen mit so einem geschichtlichen Hintergrund in der Welt gibt. Tempelhof ist auf besondere Weise einmalig, steht symbolisch für Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Völkerverständigung. Tempelhof zu schließen macht weder wirtschaftlich Sinn noch ist es für irgendetwas anderes gut. Ich bin ein Freund des Flughafen Tempelhof, da er für das Beste der Menschen steht, einander zu helfen und zu begegnen. Der Flughafen Tempelhof gehört
zu Berlin wie das Brandenburger Tor."


Und Sie? Sind Sie auch ein Tempelhof-Befürworter? Dann machen sie mit - jetzt!

___________________________________________________________________________


Sie unterstützen den Flughafen Tempelhof, in dem Sie ...

das
neue Volksbegehren unterstützen! - Alle Infos hier!

aktiv selber Unterschriften sammeln und wiederum andere dazu auffordern. Wichtig!
die regelmäßigen Kundgebungen besuchen - wir sind die Mehrheit und genau das müssen wir jetzt zeigen!
 
in persönlichen Briefen an die Vertreter aus Politik und Wirtschaft für Tempelhof eine Zukunftslösung mit Flugbetrieb einfordern!
 

 
helfen deutlich zu machen, dass die Zukunft des Flughafen Tempelhofs keine Angelegenheit Westberlins ist!
Hier geht es um die zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten Gesamtberlins zum Wohle der ganzen Stadt!
 


 
helfen bei der Bevölkerung das Thema ins Bewusstsein zu rücken - es ist jetzt an der Zeit eine objektive Betrachtung der wirklichen Chancen des Flughafen Tempelhofs von der Landes- und Bundespolitik einzufordern!
 
sich als einer der 60% Befürworter zu erkennen geben. (Bsp.: Platzieren unseren Banner in der Heckscheibe Ihres KFZ, schreiben Sie persönliche Briefe an die Verantwortlichen, besuchen Sie ggf. Kundgebungen!)


Tempelhof retten - niemals aufgeben!

Wir fordern von den Oppositionspolitiker auf Landesebene, den
Flughafen Tempelhof mit Flugbetrieb nicht aufzugeben, da es der
erklärte Wille der Berliner ist, den Flughafen Tempelhof offen zu halten !
 
Wir fordern von der Bundesregierung nicht seine Anteile an Berlin zu verkaufen, sondern durch politischen Druck die drohende Schließung abzuwenden und so den drohenden Schaden von Berlin abzuwenden!
Der Erhalt dieses Flughafens liegt im Interesse ganz Deutschlands!

Wir fordern von den Wirtschaftsverbänden sich weiterhin klar gegen
eine Schließung Tempelhofs auszusprechen, aber auch ihre Möglichkeiten
zu nutzen, Einfluss auf die Entscheidungsträger in Sachen
Flughafen Tempelhof zu nehmen.

Wir fordern von den Sachverständigen in dieser Frage eine juristische
Grundlage aufzuzeigen, die eine Co-Existenz des Flughafen Tempelhofs neben dem BBI möglich macht.

Tempelhofretten und niemals aufgeben!
 


Wir unterstützen die ICAT und ihre Ziel - Flughafen Tempelhof erhalten! Unterstützen Sie uns bei Verteilaktionen von Infozetteln etc.
zu besonderen Terminen!

Sponsern Sie die Herstellung von Infozetteln oder anderer
Werbemitteln!

Stellen Sie Werbefläche zur Verfügung, in dem Sie den Banner downloaden und anbringen!

Vervielfältigen Sie selbst den Banner und verteilen sie diesen für unsere Sache zweckmäßig!

Erwähnen Sie in Ihren Emails als Fußnote von der notwendigen Unterstützung für den Flughafen Tempelhof
und unserer Bürgerinitiative!

Webmaster unterstützen uns, in dem Sie auf unsere Infoseite verlinken!

Suchmaschinen & Verzeichnisse unterstützen uns, in dem man
uns findet!


 
Machen Sie mit - helfen Sie Berlin einen Teil seiner positiven Identität zu erhalten! Jetzt muss der "Druck von der Basis", also von den 60% der Berliner Bevölkerung kommen!

530.000 JA-Stimmen!
Dieses Votum kann man nicht einfach ignorieren!



Machen Sie mit und unterstützen Sie den Flughafen Tempelhof!

Beteiligen Sie sich an geplanten Aktionen
(auch Presse beachten)

-
unterstützen Sie auch die Bemühungen:
Weltkulturerbe Flughafen Tempelhof (Unesco)!


Vielen Dank! BI "Pro-Tempelhof"

 
Pro-Tempelhof




 

Impressum:

 

Verantwortlich gem.
§ 10 Absatz 3 MDStV


Andreas Donati
Schönfließer Str. 58 A
13465 Berlin
a.donati@web.de


© 2007-2010 Donati

 

 UNESCO
  Weltkulturerbe
Flughafen Tempelhof